Wie kann man mit Smart Lighting Geld sparen?

Geld sparen mit Smart Lighting

Die Beleuchtung macht schnell mehr als 20 % unserer Energiekosten aus, in Unternehmen sind es sogar 30 % bis 60 %. Wenn Sie noch Halogenlampen, Glühlampen, CFL-Lampen oder Leuchtstofflampen verwenden, ist es ratsam zu prüfen, ob es dafür eine LED-Alternative gibt. Außerdem strahlt LED-Beleuchtung keine Wärme ab, was bedeutet, dass die gesamte Energie in Licht umgewandelt wird und die Brandgefahr verringert wird. durch den sehr geringen Energieverbrauch und die lange Lebensdauer von LED-Lampen sparen Sie viel Geld bei den Energiekosten und leisten einen Beitrag zum Umweltschutz.

Wie einfach ist Smart Lighting?

smarte BeleuchtungUngenutzte Bereiche nicht beleuchten, das Licht in Büroräumen dimmen, in denen sich niemand aufhält, Treppen sicher beleuchten: Mit Smart Lightning, einem intelligenten Lichtmanagementsystem, ist jede Art der Beleuchtung möglich. Klingt kompliziert, ist es aber gar nicht.

Smart Lightning in 4 Schritten:

  1. Sorgen Sie für einen guten Beleuchtungsplan
  2. Wählen Sie die richtige LED-Beleuchtung (dimmbare LED-Leuchten)
  3. Wählen Sie die richtigen Sensoren
  4. Elemente im Beleuchtungssystem kombinieren und das System anpassen

Die Basics: Beleuchtung austauschen

Der erste Schritt auf dem Weg zur Lichtökonomie besteht darin, Ihre Glühbirnen durch Energiesparlampen / LEDs zu ersetzen. Es ist jedoch wichtig, daran zu denken, dass, wenn man die Lichter anlässt, das beste System nichts hilft. Hier kommen Smartphone-gesteuerte Glühbirnen und Lampen zum Einsatz. Sie können durch Bewegungsmelder unterstützt werden, die Sie von Smart Homes bereits kennen. Wenn Sie einen Raum betreten, schaltet sich das Licht automatisch ein, und wenn Sie ihn verlassen und der Sensor keine Aktivität feststellt, schaltet er die Beleuchtung aus. Mit der Smartphone-Steuerung können Sie sogar einen Zeitplan für die Beleuchtung aufstellen. Es hilft auch, aus der Ferne zu überprüfen, ob alle Lampen ausgeschaltet sind, wenn Sie gerade nicht zu Hause sind und der Gedanke auftaucht: „Habe ich das Licht im Flur ausgeschaltet?“ Für die Außenbeleuchtung lohnt es sich, in eine Dämmerungsautomatik zu investieren.

Smarte LED-Glühbirnen und LED-Streifen können auch als Gadget verwendet werden, um die richtige Stimmung im Wohn- oder Schlafzimmer zu erzeugen. Das liegt nicht nur an den Aufhell- und Dimmfunktionen, denn einige Produkte bieten auch eine farbwechselnde Beleuchtung. Natürlich sind Glühbirnen nicht alles, denn es gibt auch eine große Auswahl an Boden- und Deckenleuchten auf dem Markt.

Vier Smart Lighting Tipps

Automatisches Ausschalten der Beleuchtung in jedem Raum

Wenn Sie zu Hause sind, können Sie das Licht dort brennen lassen, wo es nicht gebraucht wird. Zum Beispiel, wenn Sie vergessen haben, das Licht in Ihrem Arbeitszimmer auszuschalten. Mit einem Sensor können Sie verhindern, dass unnötiges Licht angelassen wird. Sie platzieren einen solchen Sensor über Ihrer Tür und verbinden ihn mit Ihren intelligenten Leuchten. Verlassen Sie den Raum? Dann schaltet sich das Licht automatisch ein. Betreten Sie den Raum erneut? Das Licht geht automatisch an. Das bedeutet eine noch niedrigere Stromrechnung.

Dimmen Sie das Licht nach Bedarf

Smarte Lampen sind immer dimmbar. So schaffen Sie nicht nur immer die richtige Atmosphäre in Ihrem Zuhause, sondern sparen auch noch Stromkosten. Dimmen Sie zum Beispiel die letzte Stunde vor dem Schlafengehen Ihr Smart Lightning. Dadurch sparen Sie pro Jahr etwa 8 € an Stromkosten.

Schalten Sie das Licht aus, wenn Sie das Haus verlassen

Lampen in einem Smart Lightning Netzwerk sind mit dem Internet und Ihrem Smartphone verbunden. Sie wissen also, ob Sie zu Hause sind oder nicht. Erkennt die smarte Beleuchtung, dass Sie nicht zu Hause sind? Dann schaltet sich das Licht automatisch aus. Dies wird als Geofencing bezeichnet. So lassen Sie nie aus Versehen ein Licht an. Die Einsparungen auf Ihrer Stromrechnung können bis zu einigen Euro betragen.
Einen Timer einstellen

Zeitschaltuhr

Mit der Zeitschaltuhr Ihrer smarten Beleuchtung können Sie sicher sein, dass alle Lichter zu einer bestimmten Zeit ausgehen werden. Sie können auch ganz einfach einstellen, wie viele Lampen mit welcher Helligkeit eingeschaltet werden sollen. Wenn Sie abends nach Hause kommen, werden Sie sich dank der Zeitschaltuhr nicht in einem hell erleuchteten Haus wiederfinden. Wählen Sie z. B., dass nur 2 Lampen mit halber Stärke eingeschaltet werden. Dies ist eine weitere Möglichkeit, mit Smart Lightning Geld zu sparen.

Wie hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Anzahl der Bewertungen: 0 Durchschnittliche Bewertung: 0

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*