Wie erstellt man eine professionelle Website?

eine professionelle Website erstellen

Mit unserem Leitfaden möchten wir Ihnen die Arbeit so einfach wie möglich machen, damit Sie sehen können, ob eine professionelle Website wirklich das ist, was Sie brauchen, wie viel sie kostet und wie lange es dauert, bis sie online ist.

Warum muss ich für mein Unternehmen eine professionelle Website erstellen?

Das ist so, als wäre es 1980 und Sie fragen: „Warum brauche ich einen Laden, um meine Produkte zu verkaufen?“. Wie Sie sich vorstellen können, hat der Name auf einer Fassade mehrere Vorteile, unabhängig von der angebotenen Dienstleistung.

Natürlich können Sie sich nur auf die Mund-zu-Mund-Propaganda Ihrer lokalen Kunden und Verbraucher verlassen. Aber wenn Sie wollen, dass Ihr Unternehmen im Laufe der Zeit wächst, kann eine Website, wie ein Schaufenster, in vielerlei Hinsicht helfen:

  • Es zeigt deutlich den Zweck Ihres Unternehmens
  • Es hilft, Sichtbarkeit und Kunden zu gewinnen
  • Macht Ihre Kontaktdaten für Personen sichtbar
  • Verleiht Ihrer Website Glaubwürdigkeit und einen professionellen Look
  • Es ist ein großartiges Werbemittel, das leicht zugänglich ist
  • Fördert Ihr Engagement mit Kunden und Verbrauchern
  • Ermöglicht es Ihnen, Produkte direkt online zu verkaufen

Wie richtet man eine professionelle Website ein?

Es ist an der Zeit zu entscheiden, welche Art von Website Sie sich wünschen. Um die Bedienung zu erleichtern, haben wir zwei Kategorien definiert: einfache Websites und komplexe Websites. Ihre Bedürfnisse werden einen großen Einfluss auf den Preis und den Zeitpunkt der Erstellung haben.

Für die Kategorie der einfachen Seiten ist es besser, einen Anbieter wie Weebly oder Wix zu verwenden: fantastische Werkzeuge für einfache informative (aber professionell aussehende) Seiten. Diese Dienste sind meist kostenpflichtig. Wenn Sie eine kostenlose Homepage erstellen möchten, dann ist dies häufig mit Einschränkungen verbunden (auf Subdomain, mit Werbung, etc.). Die Installation ist schnell und sehr einfach zu bedienen und ermöglicht es Ihnen, einen Domainnamen, Hosting und E-Mail-Adressen an einem Ort zu kaufen. Manchmal findet man alle drei in einem Komplettpaket.

Für komplexere Projekte gibt es auch andere Lösungen. Sie sind bekannt als Content Management Systeme (CMS) und Sie haben vielleicht schon einmal von einem davon gehört, WordPress. Sie sind besser, wenn Sie eine seriösere Website mit voller Kontrolle über Aussehen und Stil, der Möglichkeit, sie im Laufe der Zeit zu vergrößern, und anderen fortschrittlichen Funktionen wie verschiedenen Sprachen erstellen möchten. Sie erfordern auch mehr technisches Wissen oder zumindest jede Menge Zeit, um sich damit zu beschäftigen.

Die wesentlichen Punkte für die Erstellung einer professionellen Website sind:

  • Ihr eigener Domainname (z.B. www.autosalon-schulze.de)
  • E-Mail-Konten (z.B. [email protected])
  • Kontaktformulare
  • E-Mail-Marketing-Optionen
  • Integration mit sozialen Netzwerken
  • Professionell aussehende Designs
  • SEO-Ressourcen (zur besseren Positionierung in Suchmaschinen)
  • Vorlagen, die für mobile Geräte optimiert sind
  • Technischer Support

Mit unserem Überblick über führende Lösungen zur Erstellung von Websites können Sie sich einen Eindruck davon verschaffen, wie Sie beginnen können.

Welche sind die besten Werkzeuge für die Erstellung professioneller Websites?

Wir zeigen Ihnen einige der am häufigsten verwendeten Alternativen, um eine professionelle Website zu erstellen.

WordPress

Bestens geeignet für komplexe Websites mit 30 Seiten oder mehr (z.B. eine mehrsprachige Website). Der Service ist kostenlos, aber Sie müssen Ihr eigenes Hosting kaufen. Es erfordert technisches Wissen und hat keinen offiziellen Support. Wenn Sie lernen, wie man Plugins und Erweiterungen installiert, ist Ihre Anpassungsfähigkeit insgesamt und unbegrenzt. Aber beachten Sie, dass die Bedienung viel schwieriger ist als bei einem Website-Builder, es gibt z.B. keine Drag&Drop-Funktion.

Wix

Der bekannteste Website-Baukasten. Die Vorlagen und Designs sind großartig, mit einer großen Vielfalt für verschiedene Branchen. Die Plattform ist vollständig auf Unternehmen ausgerichtet und bietet nützliche Funktionen wie Wix Buchungen, Wix Restaurants und Wix Hotels. Wenn Sie eine professionelle E-Mail benötigen, können Sie sie über die G Suite (Google Business E-Mail) erhalten, allerdings gegen Aufpreis.

Weebly

Wahrscheinlich der einfachste Website-Baukasten auf dem Markt mit einem Drag-and-Drop-System. Die Vorlagen sehen gut strukturiert und professionell aus. Weebly erlaubt es Ihnen, sie anzupassen, indem Sie die Position einiger Elemente auf der Seite ändern, aber Ihre kreative Freiheit wird technisch etwas begrenzt. Ihr Domainname ist im ersten Jahr kostenlos. Hier können Sie auch Ihren eigenen Domainnamen und Ihre professionelle E-Mail hinzufügen, wenn Sie mehr bezahlen.

hPage

Dieser Anbieter für kostenlose Homepage-Baukästen ist ebenso interessant. Während die kostenlose Variante bereits mit den wichtigsten Basis-Funktionen und 300MB Speicherplatz für jeden zugänglich ist, werden bei der kostenpflichtigen Premiumversion Top-Level-Domains und ein Speicherplatz von 5GB geboten. Zudem ist die Website im Premium-Paket werbefrei und enthält viele Premium-Funktionen (z.B.: Blog, Kalender, Newsletter-Funktion, Mitgliederbereich, Backup-Funktion, etc.).

Wie sieht das rechtlich aus?

Nun, wir sind keine Rechtsexperten, wenn das also ein wichtiger Faktor für Sie ist, konsultiere einen Anwalt. Im Allgemeinen gibt es folgende Dinge, die getan werden müssen, wenn man eine professionelle Website erstellt:

  • Registrierung Ihres Unternehmens: Sie können sich als Selbständiger oder als Einzelunternehmer anmelden und müssen volljährig sein.
  • Datenschutzerklärung und Impressum: Der Stil variiert je nachdem, wo Sie sich befinden (Deutschland, Österreich, etc.). Aber der Inhalt ist in der Regel derselbe: welche Informationen Sie sammeln und wie Sie sie weitergeben, wie Benutzer die bereitgestellten Informationen einsehen und ändern können, das Datum der Richtlinie, Beschreibung und Updates. Wenn Sie in Europa tätig sind, müssen Sie die DSGVO einhalten.
  • Klarstellung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen: Hier sehen die Nutzer, was sie tun können und was nicht. Im Grunde sind sie detailliert: primäre Schlüsselwörter, Rechte und „Pflichten“ des Benutzers, Nutzung der Website und mehr, wenn Sie auch einen virtuellen Shop anbieten. Obwohl dieser Text nicht gesetzlich vorgeschrieben ist, kann er Ihre Verantwortlichkeiten einschränken, wenn ein Nutzer Sie verklagt.

Weitere Hinweise zur Erstellung Ihrer ersten Website

  • Heben Sie sich von der Konkurrenz ab!Erstellen Sie eine professionelle Website, die sich von anderen abhebt. Wenn Sie ein wenig über Ihre Konkurrenten recherchieren, werden Sie wahrscheinlich sehen, dass viele professionelle Websites in bestimmten Bereichen gleich aussehen.
  • Erstellen Sie hochwertige Inhalte! Vermeiden Sie leeren Geschäftsjargon und künstlich aussehende Bilder. Sie benötigen ein wenig Zeit und Mühe, aber es ist wichtig, Ihre Texte erneut zu lesen und Ihre Medien (Bilder, Videos, Grafiken, etc.) zu überprüfen.
  • Links in sozialen Netzwerken und Kontaktformulare sind immer nützlich! Sie geben Ihnen Sicherheit und ermöglichen es den Benutzern, problemlos mit Ihnen zu kommunizieren.
  • Die Marke ist alles! Und wir reden nicht nur über einen coolen Slogan. Sie können wirklich eine solide Präsenz für Ihre Website mit hochwertigen Bildern, angepassten Schriften und einem von einem Profi erstellten Logo schaffen.
  • Zeigen Sie Ihre menschliche Seite! Ein Foto von Ihnen oder Ihrem Team kann den Unterschied machen. Denken Sie daran, dass Sie versuchen, das Vertrauen der Benutzer zu gewinnen, und die Menschen mögen es, sich mit Menschen zu identifizieren, nicht mit anonymen Marken.
  • Testen Sie Ihre Website auf Smartphones! Derzeit kommt der meiste Traffic von mobilen Geräten, also sorgen Sie für einen einwandfreien Betrieb!
Wie hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Anzahl der Bewertungen: 1 Durchschnittliche Bewertung: 5

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*